11. November 2017

Sachen gibt’s

Gestern Morgen bin ich sehr früh aufgestanden, zog mich leise an, nahm meinen Helm und meine Motorradsachen, schlich mich leise raus in die Garage, nahm mein Motorrad und fuhr los.

Plötzlich begann es, in Strömen zu regnen. Regen, gemischt mit Wind mit bis zu 75 km/h! Also fuhr ich wieder in die Garage, schaute in den Wetterbericht und sah, dass es den ganzen Tag so bleiben sollte.

Ich ging wieder hoch, zog mich leise aus, kuschelte mich im Bett von hinten an den Rücken meiner Frau und sagte leise: „Das Wetter draußen – furchtbar!“

Sie antwortete verschlafen: „Ob du es glaubst oder nicht, aber bei dem Sauwetter ist mein Mann mit dem Motorrad unterwegs!“

[ENDE]

Diese Seite drucken

Zur Werkzeugleiste springen