10. Juli 2017

Neuer Präsident des EHFG

Vom Markplatz der Ideen verstärkt in Richtung politische Umsetzung
Clemens Martin Auer neuer Präsident des European Health Forum Gastein (EHFG)

Juni 2017, Bad Hofgastein.
Im Rahmen der Vorstandswahlen des Europäischen Gesundheitsforums Gastein (EHFG) wurde vergangene Woche Dr. Clemens Martin Auer (Foto links) zum neuen Präsident des EHFG gewählt. Er folgt damit dem Universitätsprofessor Helmut Brand, der dieses Amt in den vergangenen fünf Jahren inne hatte.
Dr. Auer, Sektionsleiter im österreichischen Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, dankt für das entgegengebrachte Vertrauen und nimmt die neuen Herausforderungen gerne an: „Das EHFG ist ein großartiger Marktplatz der besten Ideen für Gesundheitsreformen in den Ländern der EU. Mein Ziel ist es, die Transformation von den großen Visionen hin zur Umsetzung zu schaffen. Ein regelmäßiger Austausch über best practice Beispiele soll dabei unterstützen. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Team des EHFG.“

Prof. Dr. Helmut Brand (Foto links), Jean Monnet Professor für Europäische Gesundheitswissenschaften an der Universität Maastricht, übergibt das Amt „Ich bin stolz, für das EHFG wichtige Impulse der Weiterentwicklung gegeben zu haben, wie eine insgesamt stärkere inhaltliche Orientierung, und dass vermehrt aktuelle gesundheitspolitische Themen das Programm bestimmt haben. Ich habe gerne mit dem und für das EHFG gearbeitet und möchte all jenen danken, die mich in meiner Präsidentschaft unterstützt haben. Mit großem Vertrauen übergebe ich die Präsidentschaft jetzt an Dr. Auer, der die Organisation bereits lange als Vorstandsmitglied begleitet hat und einen großen Gewinn für das EHFG bedeutet.“
Die Generalversammlung und das EHFG Sekretariat danken Prof. Brand für die Dienste und Leistungen im Rahmen seiner Tätigkeit als Präsident und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft. Dorli Kahr-Gottlieb, EHFG Generalsekretärin: „Nun bereits in seinem 20. Jahr, hat sich das EHFG zu einem Schlüsselevent der Gesundheitspolitik entwickelt. Nach spannenden Jahren der Weiterentwicklung des Forums unter Prof. Brands Präsidentschaft, freuen wir uns darauf, unsere Funktion als unabhängige gesundheitspolitische Plattform unter neuer Führung fortzuführen.“
Die Europaabgeordnete Karin Kadenbach wurde erneut für das Amt der Vizepräsidentin bestätigt. Das 20. Konferenzjubiläum findet von 4.-6. Oktober 2017 in Bad Hofgastein, Österreich, unter dem Titel „Health in All Politics – a better future for Europe” statt.

Diese Seite drucken

Zur Werkzeugleiste springen